Event, Show & Veranstaltung
Präsenz & Wirkung
Veränderungsprozesse & Personalentwicklung
Teamentwicklung & Teambuilding
Kommunikation & Kultur
Kreativität & Innovation
Coaching & Mentorship

„Mit Charme und Spontaneität gelang es dem Ensemble von fastfood in kürzester Zeit, die Teilnehmenden unserer Konferenz zu begeistern. Die Rückmeldungen aus Australien über Deutschland bis aus den USA zeigen mir, dass fastfood ein Glücksgriff für unsere Veranstaltung war.“

Dr. Christian Finckh
Allianz SE, Chief Human Resources Officer

„Ich kenne kein Verfahren, von dem man für die Gestaltung eines kreativen Prozesses so viel lernen kann wie vom Improvisationstheater.“

Dr. Axel Klopprogge
Strategy for people

Shows

Das fastfood theater gestaltet Programme von Events, Shows und Performances nach Wunsch. Das kann die kleine feine Nummernrevue für ein ausgesuchtes Publikum im privaten Cabaret sein, ebenso eine Galashow vor ein paar Tausend Menschen in der Fußball-Arena. Und alles, was dazwischen passt. Die Themen bestimmen die Kunden – und das fastfood theater spielt damit Theater. Sensibel, wertschätzend, spontan. Und immer wieder überraschend, wie viel das mit dem Unternehmen und mit seinen Mitarbeitern, Kunden und Geschäftspartnern zu tun hat.

  • Businesstheater
  • Moderation
  • Unterhaltung
  • Infotainment
  • Produktpräsentation
  • Workshop-Show
  • Feedback-Show
  • Warm-up-Show
  • Firmenjubiläum
  • Frame your Show
  • Storytelling
  • Lecture Performance
  • Impulsvortrag und Keynote-Speaker
  • „Out of the Box”-Effekt
  • Interaktiv

Das fastfood theater schöpft aus der Kunst der Improvisation, aus der Erfahrung von 25 Jahren auf den Bühnen dieser Welt, aus über 4000 Vorstellungen mit ungezählten Zuschauern. Wer sich auf diese Weise aus dem Alltag abholen lässt, ist Teil eines zeitgemäßen und nachhaltigen Joint Ventures: beim gemeinsamen Lachen, durch die Freude über gelingende Szenen, in der Magie des Augenblicks.

  • Von 10 – 800 Zuschauer
  • Von 10 Minuten bis 2 Stunden
  • Von 1 – 8 Schauspieler und Musiker
  • Auf Deutsch und Englisch
  • Auftritt flexibel im Raum
  • Für Kunden, Mitarbeiter und Geschäftspartner
  • Als Rahmen für Ihre Veranstaltung, Tagung, Symposium, Workshop, Messe, Konferenz, Kongress, Feier
  • Beratung bei der Planung von Veranstaltungen

Trainings

Seit 25 Jahren schult, unterrichtet und trainiert das fastfood theater Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter verschiedenster Unternehmen und Institutionen: Managerinnen und Berater, Angestellte und Beamte, Akademiker und Handwerkerinnen, Menschen aus allen Berufen und Lebensentwürfen. In den Coachings und Workshops lernen die Mitwirkenden ihre wahren Potenziale kennen und entwickeln sie gemeinsam mit ihren Kolleginnen und Kollegen weiter. Individuelle Auftragsklärung für nachhaltige Ergebnisse ist dabei selbstverständlich.

  • Führungskräftetraining
  • Wirkung
  • Präsenz
  • Achtsamkeit
  • Veränderungsprozesse
  • Rolle im Unternehmen
  • Teamentwicklung
  • Teambuilding
  • Kommunikation
  • Unternehmenskultur
  • Kreativität
  • Innovation
  • Diversität
  • Mentorship
  • Prozessbegleitung

Alle spielen mit, von der ersten Minute an. Die Techniken des Improvisationstheaters eröffnen einen direkten Zugang zu den zentralen Themen, die jeden auch im eigenen beruflichen Alltag begleiten: Präsenz und Wirkung, Entscheidungskraft, Kreativität, Ausstrahlung, Flexibilität, Offenheit in der Kommunikation. Wir stärken Menschen.

  • 1 bis 120 Teilnehmer
  • Leerer Raum und Stühle
  • Auf Deutsch und Englisch
  • Einfache Gruppenübungen, Paarübungen, Einzelübungen
  • Zeit für Transfer, Reflexion und Feedback
  • Erfahrene Impro-Schauspieler und Musiker als Trainer und Mentoren
  • Trainingserfahrung seit 1993
  • Dauer: flexibel je nach Anforderung

Referenzen

DAS TEAM

„Improtheater ist Kunst gewordene Gefahrensuche.“

Vor 25 Jahren haben Karin Krug und Andreas Wolf das fastfood theater gegründet, etwas später die erste deutsche Improschule und schließlich die impro company, und jede dieser Unternehmungen in einen dynamischen Prozess überführt, in dem das Wesen der Improvisation sichtbar wird: Da sie Wert schöpfen, Ressourcen bündeln, die Akteure fördern und stärken.
 

KARIN KRUG

DIE PROBLEMLÖSERIN

„Ich freue mich auf jede Begegnung. Darum nehme ich jedes Angebot als Herausforderung an – auf und neben der Bühne. Ich lege dann alles Verfügbare in den Moment, zeige offen Gefühle und Emotionen und gehe volles Risiko. Und das funktioniert, ganz gleich, ob es sich bei meinem Gegenüber um einen Menschen im Theater oder in jeder anderen Unternehmung handelt. Wirtschaft und Kunst sind keine Gegensätze, das zeigt sich in allen meinen Seminaren und Workshops: Manchmal muss man nur die Sicht auf die Dinge verändern, um die Dinge selbst zu ändern.“

ANDREAS WOLF

DER STÄRKENFINDER

„Ecken und Kanten machen eine Figur erst spannend. Das gilt für uns Schauspieler wie für jeden anderen Menschen. Deshalb müssen meine Charaktere provozieren, einige Stärken und viele Schwächen zeigen. Ihre Wahrhaftigkeit misst sich nämlich an der enormen Fallhöhe. Weil sie etwas riskieren, werden sie dafür vom Publikum mit echten Emotionen belohnt. Die Kernthemen meiner Trainings sind Präsenz und Wirkung. Um sie erfolgreich zu gestalten, scheue ich mich weder vor tiefgründigen Themen noch vor schwierigen Gruppenprozessen.“

FASTFOOD THEATER

DAS ENSEMBLE

Das fastfood theater erfindet Improvisation jeden Tag neu. Als Meister der Spontaneität stellen sie sich jeder noch so verwegenen Vorgabe. Denn Improvisationstheater heißt auch: Mit dem Zufall zu ringen und sich nicht von ihm bezwingen zu lassen. Die Spieler wissen vorher nicht, was sie tun, aber sie sind darauf vorbereitet. Sie stellen sich spontan auf Situationen ein und kreieren Spielszenen, emotional, nahbar und direkt. Dafür arbeitet das fastfood-Ensemble seit vielen Jahren eng zusammen, entwickelt sich kontinuierlich weiter und findet für jede Anfrage eine darstellerische Lösung.

Kundenstimmen

LeaseForce AG München
Show bei der 10-Jahres-Feier

„Als wir uns im Vorstand mit der Frage beschäftigten, wie soll unsere 10-Jahres-Feier aussehen, da war schnell klar: Die Gäste sollen sich an die Feier noch lange erinnern, sie sollen eingebunden sein und sich dabei richtig gut unterhalten. So waren wir sehr froh über den Hinweis auf das fastfood Improtheater. Unsere Gäste waren begeistert. 'Große Klasse, Eure Feier', hörten wir immer wieder. Und das Schöne: Es ist nicht irgendein Theater, welches mit uns nichts zu tun hat, nein. Wir kamen vor, wir waren drin, wir lieferten selbst den Inhalt. Ein besonderes Dankeschön gilt den Darstellern für ihre schauspielerische Leistung und den Gesang mit der LeaseForce-Hymne zum Abschluss. Das fastfood theater war unser Highlight, von dem man noch lange spricht."

Frank Gemünden
Vorstand der LeaseForce AG

Bayerischer Lehrer- und Lehrerinnenverband BLLV
Show beim BLLV-Verbandstag

„Die drei Schauspieler und der Musiker des fastfood theaters begeisterten das Publikum in wenigen Minuten: witzig, spritzig, kreativ und schauspielerisch ein echter Genuss. Die Pointen saßen durch die Bank, die musikalische Begleitung am Flügel war perfekt. Am Ende Standing Ovations. Wir werden sie wieder engagieren."

Simone Fleischmann
Präsidentin des BLLV, Bayer. Lehrer- und Lehrerinnenverband e. V.

Allianz SE, München, Konferenzbegleitung

„Mit Charme und Spontaneität gelang es dem Ensemble von fastfood in kürzester Zeit, die Teilnehmenden unserer Konferenz zu begeistern. Mit einem Aufwärm-Programm legten sie während unserer drei Tage den Grundstein für eine konzentrierte Atmosphäre. Nach langen Arbeitsphasen gelang es der Gruppe in Sekundenschnelle durch Musik und Witz, unsere Köpfe frei zu bekommen. Nicht zuletzt gelang es ihnen, die Gäste aus aller Welt in kurzweiligen Auftritten zusammenzubringen - so trug fastfood sehr zum Gelingen unserer Tagung bei. Fastfood hat uns eine perfekt auf unsere Bedürfnisse zugeschnittene Performance geliefert, die Zusammenarbeit vor und während der Veranstaltung war mir eine große Freude. Die Rückmeldungen aus Australien über Deutschland bis aus den USA zeigen mir, dass fastfood ein Glücksgriff für unsere Veranstaltung war."

Dr. Christian Finckh
Chief Human Resources Officer

VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. München
Show bei der Festveranstaltung zum 60. Jubiläum

„Der Festakt, der anlässlich des 60. Jubiläums des VerbraucherService Bayern im KDFB e.V. in der Residenz in München gefeiert wurde, stand unter dem Motto 'Gemeinsam gegen Plastik'. Die Show 'Plastik, Müll und Co.' des Improtheaters Fastfood griff das Thema spielerisch auf und trug es überspitzt, frech und pointiert an das begeisterte Publikum heran. Andreas Wolf, Christine Sittenauer und der Pianist Michael Gumpinger zogen die Gäste von Beginn an in ihren Bann. Plastikmüll vermeiden - das ansonsten eher nachdenklich stimmende Thema – setzten die Improvisationskünstler durch spontane Publikumszurufe, Pantomime sowie Musik- und Gesangseinlagen gekonnt in Szene. Vielen Dank für diese gelungene Show, ich habe wirklich Tränen gelacht."

Dr. Heidelinde Gutowski
Öffentlichkeitsarbeit / PR

AECOM Deutschland GmbH München
Show zum Umzug der Mitarbeiter in eine neue Fläche in Frankfurt/Main

„Gemeinsam mit der fastfood Theatergruppe haben wir die neue Arbeitsumgebung unseres Kunden zum Leben erweckt und ein neues Format gestaltet: weg vom klassischen Workshop, hin zum Erlebnisformat. Die Schauspieler haben sensibel Problem- und Fragestellungen auf die Bühne gebracht und durch Szenen außerhalb des Arbeitsalltags auf eine andere Ebene gehoben. Die Teilnehmer erhielten Anregungen für neue Nutzungen, ihr Verhalten wurde gespiegelt, überhöht und in neue Geschichten transformiert. Das Stück war somit Inspiration aber auch Geschenk für alle Teilnehmer."

Annika Korthals
Senior Consultant Change Management

Premium AEROTEC GmbH, Augsburg
Workshops und Show, Führungskräftekonferenz

„Mit ihrer mehr als 20-jährigen Erfahrung hat das Ensemble von fastfood uns mit Professionalität und einer erstaunlichen Leichtigkeit durch die Vorbereitung und Umsetzung unserer Führungskonferenz begleitet. Gemeinsam haben wir es geschafft, die Teilnehmer mit dem für uns ungewöhnlichen Konzept zu verblüffen und für die Themen, die uns so wichtig waren, zu begeistern. An diesem Tag schenkte fastfood uns neben dem erhofften „Wow-Effekt“ auch ein wenig ihrer „Kunst der Freiheit, der Unabhängigkeit, der Inspiration, der Neugierde, des voneinander Lernens, der gegenseitigen Rücksichtnahme, der Verantwortung und des Respekts“. Wir hoffen sehr, dass wir uns diese Kostbarkeiten für die Zukunft bewahren können und bedanken uns herzlich für die tolle und äußerst unproblematische Zusammenarbeit! Ihr Team von Premium AEROTEC“

Christoph Mayer
Head of Management Development / Training & Competence Management

Auto-Gott, Ottobrunn
Show zum Firmenjubiläum

„Sehr geehrter Herr Wolf, ein herzliches Dankeschön an Sie und Ihr Team für den tollen Auftritt zu unserem Firmenjubiläum. Unsere Gäste waren begeistert, die Stimmung großartig und wir haben einfach einen wunderbaren Abend verlebt. Mit sehr viel Einfühlungsvermögen ist es Ihrem Team gelungen, den Geist unseres Hauses zu erspüren und auf der Bühne szenisch umzusetzen. Die Zusammenarbeit in der Vorbereitung des Abends war problemlos und sehr angenehm. Wir können Ihr Team also nur wärmstens weiterempfehlen und freuen uns schon heute auf ein Wiedersehen.“ 

Sabine Emmerling

Groh Verlag GmbH, Germering
Workshop "Feedback geben und nehmen"

„Karin Krug ist in der Planungsphase gut auf unsere Wünsche eingegangen, wir haben uns im Vorfeld persönlich und per Mail/Telefon abgestimmt. Es hat Spaß gemacht, war bereits der zweite Workshop mit Karin Krug, der erste Workshop 2014 zum Thema Kreativität war noch "fröhlicher", damals noch neu, mit mehr Übungen. Dieser Workshop jetzt war etwas "ernster", da viele Themen aufkamen, die tiefgreifender sind, und die Teilnehmer Redebedarf hatten; Karin hat gut auf die Bedürfnisse der Teilnehmer reagiert und die Diskussion zugelassen. Besonders gut gefallen hat die positive und mitreißende Art von Karin Krug."

Laura Petersen
Teamleitung im Programm

Bayerischer Pfarrerinnen- und Pfarrertag, Nürnberg
Moderation

„Zusammen mit Pfarrer Armin Felten hat Frau Karin Krug die Veranstaltung moderiert und in der Vorbereitung wichtige Impulse eingebracht. Die Rückmeldungen der Teilnehmenden waren durchweg sehr gut. Sie fühlten sich auf eine einfühlsame und sympathische Weise gut durch den Tag geführt. Von vielen wurde noch einmal hervorgehoben, dass Frau Krug ihre Rolle als „Externe“ dazu nutzte, wichtige Aspekte und Stimmungen an diesem Tag anzusprechen, die für die „Insider“ oft nicht so erkennbar und benennbar waren.“

Pfarrer Armin Felten
Leiter Evang.-Luth. Gemeindeakademie

DB Regio AG
Show, Führungstag

„Ein großes Lob an die Flexibilität in der Vorbereitung bei diesem Hin und Her. Die Erreichbarkeit und Kontaktmöglichkeiten waren sehr gut. Das Team konnte sich auf die sich immer wieder ändernden Anforderungen hervorragend einlassen. Der Auftritt selbst war natürlich unterhaltend und hoch professionell - vor allem, weil sich die Situation davor erneut geändert hatte. Nicht nur für schwierige Situationen zu empfehlen.“

Harald Braun
Veränderungsmanagement und Kulturentwicklung

Daimler AG Stuttgart
Show und Training

„Fazit für das Management ist: Der Mut, sich auf etwas Neues mit 'Improtheater' als Teil einer Managementveranstaltung einzulassen, hat sich gelohnt. Improtheater kann sowohl gehaltvoll wie auch unterhaltend sein und eignet sich für eine Vielfalt an Themen. Es hat uns etwas gebracht und zu einer positiven Stimmung beigetragen.“ 

Kathrin Dueber
Senior Manager Strategy & Change Shared Services

Audi Akademie GmbH Ingolstadt
Mitarbeitertag, Feedbackshow

„Liebes Team vom Impro-Theater, für Ihre Unterstützung bei der Durchführung unseres Mitarbeitertages im Stadttheater Ingolstadt bedanke ich mich bei Ihnen sehr herzlich. Fasst man die zahlreichen Rückmeldungen unserer Mitarbeiter zusammen, war dies ein erfolgreicher, gleichsam informativer wie unterhaltsamer Tag, der dem Zusammenwachsen dienlich war“.

Ralph Linde
Leiter Audi Akademie GmbH

GRUNWALD Kommunikation und Marketingdienstleistungen, Unterföhring

„Wir möchten uns ganz herzlich für den kurzweiligen und tollen Auftritt an unserer Weihnachtsfeier, die gleichzeitig auch eine '25 Jahre-Grunwald-Feier' war, bedanken. Unser ganzes Team war begeistert! Auch die unkomplizierte und professionelle Vorbereitung mit Herrn Wolf war uns ein Vergnügen. Herzlichen Dank!"

Rita Otto

Mercedes-Benz Werk Sindelfingen Daimler AG
Workshop

„Hallo Herr Wolf, vielen Dank für ihr Coaching bei unserem Team Seminar „Schwierige Lieferantengespräche“. Wie beim letzten Mal haben sie in einzigartiger Weise als Katalysator gewirkt und das Team zu neuen Einsichten geführt. Ihre Erfahrung im Umgang mit Menschen, Wirkung von Mimik und Gestik, Aufbau von Spannung und Umgang mit Ängsten wird uns in unserer täglichen Arbeit mit Lieferanten weiterhelfen. Besonders schätze ich ihre Art, auch aus anderen und uns Ingenieuren nicht geläufigen Blickwinkeln zu beleuchten und uns zu helfen, diese Impulse in Gesprächsstrategien einzubauen.“

Hubertus Biegert
Leiter Lieferantenqualität

Microsoft Deutschland, Unterschleißheim
Workshop

„Der Workshop in der Impro Company war rundum gelungen. Wir haben gelernt, die Dinge aus einer anderen Perspektive zu betrachten, und konnten spielerisch neue Ansätze erproben. Durch die Übungen haben wir gelernt, unserer eigenen Kreativität und kindlichen Neugierde freien Lauf zu lassen. Eine Bereicherung. Absolut empfehlenswert.“

Kerstin Eichmann
Technical Evangelism Manager

DER EMPATHISCHE RINGKAMPF

IMPROVISATIONSTHEATER ALS HANDWERKSZEUG FÜR INNOVATIONSPROZESSE

von Axel Klopprogge
 

Innovation ist 10 Prozent Inspiration und 90 Prozent Transpiration. Aber dennoch muss es einen Ort geben, an dem die neuen Ideen entstehen und eine solche Reife und Gestalt annehmen, dass die Fleißarbeit einen Pack-an findet. Vieles, was über diesen Prozess der Entstehung und Reifung von Ideen gesagt und angeboten wird, befriedigt mich nicht. Auf der einen Seite herrscht die mechanistische Vorstellung, alles sei eigentlich schon da und man bräuchte den Erfolg nur herbeianalysieren. Auf der anderen Seite trifft man auf eine romantische Mystifizierung des kreativen Prozesses, die einem in der Praxis auch wenig nutzt.

Ich kenne kein Verfahren, von dem man für die Gestaltung und das Handwerkszeug eines kreativen und gestalterischen Prozesses so viel lernen kann wie vom Improvisationstheater. Man meint ja zunächst, dass das Wesentliche am Improtheater die spontane Kreativität, Schlagfertigkeit und Witzigkeit sei. Auch das gehört gewiss dazu, aber noch entscheidender ist der empathische Ringkampf zwischen den Schauspielern untereinander und natürlich auch zwischen Schauspielern und Publikum. Es gibt kein Drehbuch wie beim normalen Theaterstück, sondern man muss ständig eingehen auf das, was der andere anbietet, und doch gleichzeitig verhindern, dass man einfach darin aufgeht. Denn wenn man sich dem Mitspieler einfach „hingäbe“, wäre ein interessantes Spiel genauso unmöglich wie wenn man sich ständig dagegen wehrte oder die Angebote gar nicht bemerkte. Wenn alles an der Schlagfertigkeit, Witzigkeit und überbordenden Kreativität hinge, wären die Schauspieler nach zwei Wochen total ausgelaugt und ständig in Gefahr, eine Karikatur und Imitation der eigenen Schlagfertigkeit und Witzigkeit aufzuführen. Wenn sich dagegen A und B aufeinander einlassen, ohne die Spannung aufzulösen, dann kommt fast zwangsläufig C heraus – ein neuer Gedanke, eine neue Sichtweise, ein neuer Reifegrad der Idee.

Das dazu notwendige Verhalten steht in einem starken Gegensatz zur üblichen Workshop- und Besprechungskultur in Unternehmen. Genau deshalb können gestalterisch arbeitende Fach- und Führungskräfte vom Improtheater so viel lernen. Natürlich lernt man im Improtheater auch etwas über den Mut und die Lust an der Kreativität.

Viel wichtiger ist aber, dass der empathische Ringkampf, der auf der Bühne stattfindet, in ernsthaftester und direktester Weise in das Herz von kreativen und gestalterischen Prozessen führt: Die Bühne ist leer und es gibt keine Texte, allerdings ein erwartungsvolles Publikum. Man kann sich nicht hinter einem Moderator, nicht hinter schicker Architektur, nicht hinter einem originellen Workshop-Design verstecken. So seltsam das klingt: Auf der Bühne kann man nicht schauspielern. Auf der Bühne kann man keine Politik machen. Man kann weder schweigen noch den anderen totreden. Man kann nicht durch altkluge Kommentare oder Fragen die Substanz der eigenen Beiträge ersetzen. Man kann auch nicht durch ständiges Telefonieren oder Zuspätkommen seine Wichtigkeit demonstrieren.

Auf der Bühne muss man zu hundert Prozent präsent sein. Man muss persönlich und ungeschminkt inhaltliche Verantwortung übernehmen – für sich und für das Gelingen des Ganzen. Jenseits der allgegenwärtigen Slogans von Werbeagenturen und Change-Beratern gilt: Das vom Improtheater verkörperte Handwerk des empathischen Ringkampfes zu beherrschen, ist ein wirklicher Beitrag zu einer Innovationskultur.

Axel Klopprogge spezialisierte sich schon in Studium und Promotion auf Wissenschafts- und Technikgeschichte. Er hatte Top Management Positionen in internationalen Technologiekonzernen. Mit der von ihm gegründeten Unternehmensberatung „Strategy for People“ begleitet er Innovationsprozesse und die Markteinführung junger Unternehmen. Demnächst erscheint sein Buch „Die Welt ist noch nicht fertig“, das auch ein ausführliches Gespräch mit Karin Krug enthalten wird. Axel Klopprogge ist überzeugt, dass das Improtheater viel mehr beinhaltet als eines der üblichen Kreativitätsspiele.

Impressionen

SPONTAN SEIN —
IMPROVISATION ALS LEBENSKUNST

Andreas Wolf

Spontaneität ist im Menschen angelegt, doch die Reglementierungen unseres Alltags verhindern Spontaneität, wo immer es möglich ist. Andreas Wolf, Mitgründer des fastfood theaters und der ersten Improschule in Deutschland, zeigt, wie man die eigene Spontaneität mit einfachen Übungen (wieder-) entdecken kann. Begeben Sie sich auf eine Reise, lassen Sie sich überraschen, seien Sie neugierig - und schon sind Sie spontan.

Ungebunden / Softcover, 168 Seiten / Erstausgabe / ComTeammedia
ISBN: 9 783 981 566 444 / 24,90 € inkl. MwSt.

Hier geht es zur Buchbestellung.

Kontakt

fastfood theater
Künstlerisches Betriebsbüro

Montag - Donnerstag 9.00 - 16.00 Uhr · Freitag 9.00 - 13.00 Uhr
Tumblingerstraße 34a · 80337 München
Telefon +49.89.26 02 63 74